Am 6. Oktober hätten sich die Tore zur IZB 2020 für Aussteller, Partner und Fachbesucher geöffnet!

Auch, wenn die IZB auf den 5. bis 7. Oktober 2021 aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, freuen wir uns sehr, dass so viele Firmen der IZB treu geblieben sind!

„Von der IZB für die IZB“ so lautet das Motto des Videos, welches wir Ihnen hier präsentieren möchten! „Was ist das Besondere an der IZB?“, „Warum stellt man auf der IZB aus?“ Das haben wir unsere Aussteller gefragt und viele großartige Videos erhalten!

Wir sind weiterhin für Sie da und freuen uns, im Jahr 2021 wieder durchzustarten!

Gemeinsam mit Ihnen sind wir die IZB - Gemeinsam sind wir Europas Leitmesse der automobilen Zuliefererbranche!


KIRPART

Das „Herz der Automobilindustrie“ – mit diesen Worten beschreibt KIRPART die Internationale Zuliefererbörse. Die IZB bringt einen wichtigen Benefit nicht nur für das türkische Unternehmen: die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Aussteller haben die Möglichkeit, ihr Image und das Markenbewusstsein zu stärken. Zahlreiche Besucher profitieren davon, Produkte der gesamten automobilen Wertschöpfungskette an einem Ort zu betrachten, zu vergleichen und unmittelbar mit Zulieferern ins persönliche Gespräch zu gehen.

KIRPART betreibt drei Hauptproduktionstechnologien: Aluminium Hochdruckguss sowie Bearbeitung und Montage. Darunter zählen Produkte wie Ölwannen, Motorlager, Präzisionsteile, Thermostate, Wasserpumpen und andere Montagevorgänge.

Die Kundenerwartungen erfüllt das Expertenteam durch neueste technologische Ausrüstung, ständige Qualitätsprüfungen sowie in separaten Produktionslinien für jedes Produkt berücksichtigte Produktionszyklen, Kontrollen und Kapazitätsanforderungen.

Mehr Informationen unter www.kirpart.com.tr/de/

Mobica GmbH

Herzlich Willkommen auf der IZB, Mobica!

Zum ersten Mal präsentiert die Mobica GmbH ihre Lösungen zur System- und Softwareentwicklung für die Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt auf HMI, autonomen Fahren und Fahrerassistenz. Die IZB am Hauptsitz des OEMs Volkswagen bietet zahlreiche Chancen für den 2019 gegründeten deutschen Betrieb von Mobica mit dem Fokus auf das Automobilgeschäft.

Der globale Software-Dienstleister unterstützt Kunden in allen Phasen der Software-Entwicklung: von der Konzepterstellung und Anforderungsdefinition, über technisches Design, Softwaredesign, Benutzerfreundlichkeit, bis hin zur Entwicklung und Testphase - von einzelnen Komponenten bis zur kompletten Produkt- und Plattformentwicklung.  

Mobica fokussiert sich zukünftig auf die Software-Entwicklung sowie auf die Beschleunigung der digitalen Transformation.

Erfahren Sie mehr über den „neuen Player“ für automobile System- und Software-Dienstleistungen auf der IZB 2021 oder unter www.mobica.com

 

Metalplast Engineering (MPE) Ltd.

Metalplast Engineering (MPE) Ltd. ist auf kleine bis mittelgroße thermoplastische Spritzgussteile und -baugruppen spezialisiert und bietet seinen Kunden "End-to-End"-Lösungen. MPE bietet individuelle Innovationen: Das Leistungsspektrum reicht dabei von Design über Entwicklung bis hin zur Konstruktion, Fertigung und Montage. Globale Qualitäts-, Technologie-, Umwelt- und Sicherheitsstandards werden bei der Produktion übertroffen.

Erstmalig stellt das Unternehmen mit Hauptsitz in Israel auf Europas Leitmesse der Automobilzulieferer aus. Der Kontakt zu neuen potenziellen Kunden sowie eine mögliche Kooperation mit Geschäftspartnern ist nur eine Chance für MPE mit der Teilnahme an der IZB.

MPE bietet der Automobilindustrie innovative Lösungen für präzise integrierte Metall- und Kunststoffkomponenten. Nutzen Sie diese Gelegenheit und lernen Sie MPE persönlich auf der IZB 2021 kennen!

Mehr Informationen finden Sie unter www.rimoni-ind.com oder www.mpe-ind.com

 

Repsol S.A.

Repsol S.A. beschäftigt weltweit über 25.000 Mitarbeiter und ist Marktführer seiner Branche in Spanien.

Der bekannte Erdölkonzern stellt eine breite Palette von Petrochemikalien her, darunter Polyolefine wie Polypropylen (PP) und PP-Verbindungen, Polyethylen oder Metallocen-Linearpolyethylen.

Repsol setzt viel auf Nachhaltigkeit: Geplante Investitionen in emissionsarme Energieprojekte, Technologien zur Kohlenstoffabscheidung, -speicherung und -nutzung sowie Innovationen, um die Effizienz der Brennstoffe zu verbessern, bekräftigen dies.

Darüber hinaus betreibt der Konzern unter eigenen Marken das größte Netz in Spanien an Tankstellen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Zusätzlich investiert Repsol in neue Formen der Mobilität: In Madrid verfügt der Carsharing-Dienst WIBLE über eine Flotte von 500 Hybridfahrzeugen und 45.000 Kunden.

Repsol setzt auch in der digitalen Zukunft weiterhin auf persönliche Kontakte und Austauschformate. Die IZB bietet hierzu die ideale Möglichkeit!

Weitere Informationen finden Sie unter www.repsol.com

 

Möchten Sie alle Beiträge zum Motto "Von der IZB für die IZB" sehen? Seien Sie gespannt und klicken Sie hier: