Weltpremiere

Schnelle und zuverlässige Messung der PM2.5-Feinstaubkonzentration

Amphenol Advanced Sensors
967 Windfall Road
15857-3397 St. Mary's (Pennsylvania)
United States

Halle: 1 / 1121A

Neue Sensoren für die Messung der PM2.5-Feinstaub-Partikelkonzentration hat Amphenol Advanced Sensors entwickelt. Diese Feinstaubsensoren (Bild) sind zur Bestimmung der Schadpartikel-Konzentration sowohl im Bereich der Atmosphäre außerhalb des Fahrzeugs als auch der Innenluft in der Fahrzeugkabine ausgelegt. So können Schadgasbelastungen im Fahrzeugumfeld erkannt und die Klimaanlage entsprechend gesteuert werden. Dabei wird auf Umluftbetrieb umgeschaltet und die Kabinenluft über die fahrzeugeigenen Filtersysteme gereinigt. Mit einer jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Partikelsensoren wurden verschiedene Konzepte von optischen Messzellen für automobile Anwendungen entwickelt und befinden sich in der Umsetzung in die Serienproduktion für verschiedene OEMs. Sehr frühzeitig wurden die besonderen Belange hinsichtlich Wassereinträgen und der im Fahrbetrieb auftretenden Differentialdrücke im Konzept der Sensoren berücksichtigt.

Pressekontakt: Dr. Wolfgang Kühnel
Telefon: +49-69-50064-143
E-Mail: wolfgang.kuehnel@amphenol-sensors.com
Internet: www.amphenol-sensors.com