Motorblockentwicklung in nur sechs Wochen

ACTech GmbH
Halsbrücker Straße 51
09599 Freiberg
Germany

Halle: 3 / 3105

Innerhalb von nur sechs Wochen hat ACTech für einen Kunden einen neuen VR6-Motorblock (Bild) gefertigt. Als problematisch dabei erwies sich der geringe Abstand zwischen den Zylindern und den umgebenden Kanälen der Wasserkühlung und der Ölraumgalerie. Zur Realisierung nutzten die Gießerei-Ingenieure des Ausstellers erstmals eine neue Technologie zur Erwärmung der Kerne, die in der Gießform die späteren Zylinderlaufbuchsen abbilden. Mit diesem Verfahren ist es möglich, jeden einzelnen Kern gezielt zu erwärmen und die Temperatur während des Gießprozesses zu steuern. Durch die aufwendige Gießtechnologie, gepaart mit dem neuartigen System zur Kernaufheizung war bereits der erste Abguss erfolgreich. Eine weitere Herausforderung stellten die vom Kunden geforderten sehr anspruchsvollen Maß- und Lagetoleranzen dar. Auch hier konnten gleich beim ersten Teil alle Kundenforderungen erfüllt werden. Insgesamt wurden 20 dieser VR6-Blöcke an den Kunden ausgeliefert.

Pressekontakt: Thomas Beier
Telefon: +49-3731-169138
E-Mail: tbr@actech.de
Internet: www.actech.de