Bauliche Veränderungen auf dem Messegelände

Vor wenigen Wochen ist der vierte innerstädtische Schnellladepark in Wolfsburg in Betrieb gegangen. Im Wolfsburger Allerpark, der auch als Messegelände der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) fungiert, können nun E-Fahrzeuge an sechs Ladesäulen mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung in kürzester Zeit Strom tanken. Die Ladesäulen sind rund um die Uhr frei zugänglich und für jedes mit dem europäischen Schnellladestandard CCS kompatible Elektrofahrzeug nutzbar. Das Projektmanagement lag in den Händen der Wolfsburg AG, die auch Veranstalter der IZB ist.

 

Durch den Bau des neuen Schnellladeparks wurden bauliche Veränderungen des Messegeländes im Bereich der Halle 3 notwendig. Damit einher ging die Neuvermessung des Areals sowie die Neuausrichtung der Hallen. Dies begünstigte eine effektivere Planung und eine effizientere Aufteilung der Messehallen. Die Optimierung der Position und Größe der Messehallen ermöglichte die Platzierung zahlreicher Unternehmen, die bisher auf der Warteliste standen. Die betreffenden Unternehmen erhalten zeitnah die Standzuweisungen durch das Messe Team.

 

Um der Nachfrage und den Wünschen der Aussteller noch besser nachkommen zu können, hat das Messeprojekt-Team auch die Aufteilung der Themen in einigen Hallen angepasst. Das überarbeitete Hallenkonzept wird in einem der nächsten Newsletter veröffentlicht.

 

Kontakt:

Messe Wolfsburg | Messe Berlin

Telefon: +49 5361 897 4440

E-Mail senden