Connecting Car Competence: IZB 2020 holt die Mobilität der Zukunft nach Wolfsburg

Intelligent, digitalisiert, selbstfahrend: Mit dem vernetzten Fahrzeug beginnt für die Automobilindustrie eine neue Zeitrechnung. Das Tempo und die Kraft des Umbruchs sind mit nichts vergleichbar, was unsere Branche bisher erlebt hat. Die Internationale Zuliefererbörse (IZB) 2020 zeigt vom 6. bis 8. Oktober, welche neuen Technologien und Geschäftsmodelle die Mobilität revolutionieren. Und sie holt die Wegbereiter des Wandels in den Wolfsburger Allerpark. Hier teilen sie ihre Erkenntnisse und Erfahrungen mit OEM-Vertretern sowie miteinander und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Herzlich willkommen bei der IZB 2020 – Willkommen bei Connecting Car Competence!

So lautet das Motto der IZB 2020, die eine der wichtigsten Messen für die Automobilzulieferer ist. Im Zwei-Jahres-Rhythmus  bringt sie, veranstaltet von der Wolfsburg AG, Entscheider und Experten in Wolfsburg am Konzernsitz der Volkswagen AG zusammen. Dieses Mal ist die Leistungs- und Innovationsschau die Bühne für den großen Systemwechsel der Automobilindustrie. Was ist in Sachen Future Mobility bereits machbar – und was in Kürze denkbar?

„Ausgezeichnete Kommunikations- und Businessplattform“

„Die IZB 2020 greift Schwerpunktthemen der Branche auf, welche den Markt in seiner Neuordnung signifikant charakterisieren von E-Mobilität, Mobile Services, Nachhaltigkeit bis hin zu Produktion 4.0 “, sagt Dr. Frank Fabian, Sprecher des Vorstands der Wolfsburg AG. „Für den Blick in die Zukunft und die Vernetzung der Akteure ist die IZB daher eine ausgezeichnete Kommunikations- und Businessplattform.“

An drei Messetagen schaffen interessante Diskussions- und Vortragsevents wie Tech-Talks, Live-Demos und Prototyp-Präsentationen den richtigen Rahmen für den gewinnbringenden Austausch. Im Sinne der Messe-Maxime Connecting Car Competence präsentieren Zulieferer ihre Kompetenzen und Produkte. So eröffnet sich den Akteuren und Multiplikatoren der Automobilbranche die große Chance, sich zu vernetzen und voneinander zu profitieren. In den Messehallen treffen  internationale Aussteller von innovativen Start-ups bis hin zu etablierten Großunternehmen und mehrere Zehntausend Fachbesucher und Digital-Experten aufeinander. Was sie gemeinsam bewegt, sind Connectivity-Anwendungen, mobile Dienste, Smart Services – und wie man sie absichert und in die IT-Infrastruktur einbindet. Wolfsburg ist dafür genau der richtige Schauplatz, betont Dr. Frank Fabian. „In der Zukunftsstadt Wolfsburg präsentieren wir die Zukunft des Mobilität.“

Jetzt informieren, planen und anmelden

Kurz zurückgeblickt auf die IZB 2018, über die in einer repräsentativen Austeller- und Besucherumfrage rund 90 Prozent der Befragten sagten: Ja, der Branchentreff ist für mich eine sehr gute Möglichkeit, um meine Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Also auf ein Neues in 2020: Die Protagonisten der Future Mobility und wir freuen uns auf Sie!