13.06.2017 | Pressemitteilungen

10. Internationale Zuliefererbörse (IZB) vom 16. bis 18. Oktober 2018 in Wolfsburg / Messe-Schwerpunkt „Think Digital“

Im nächsten Jahr findet die Internationale Zuliefererbörse (IZB) zum 10. Mal statt. Die Planungen für das Jubiläum laufen bereits, denn der Termin für die renommierte Fachmesse steht fest: vom 16. bis 18. Oktober 2018 präsentieren nationale und internationale Automobilzulieferer in Wolfsburg ihre neuesten Mobilitätslösungen.

Zum Messe-Schwerpunkt „Think Digital“ steht bei den Präsentationen vor allem das Trend-Thema Digitalisierung in der Automobilindustrie im Fokus. Die Veranstalterin Wolfsburg AG rechnet mit Blick auf eine unabhängige Befragung während der IZB 2016 mit einem großen Interesse der ausstellenden Unternehmen. „Rund 94 Prozent der befragten Aussteller sind daran interessiert, sich erneut an der Messe zu beteiligen. Für sie bot die IZB als Marketing- und Innovations-Plattform gute Chancen für Geschäftsabschlüsse. Ein ausgezeichnetes Umfeld dafür bereitet ihnen auch die Messe im kommenden Jahr“, sagt Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG. Mehr Informationen zur Messe unter www.izb-online.com.

Seit der ersten IZB im Jahr 2001 beweist die Fachmesse ein kontinuierliches Wachstum, sowohl bei den Aussteller- und Besucherzahlen als auch auf inhaltlicher Ebene. Mit etwa 50.000 Fachbesuchern und rund 800 ausstellenden Unternehmen aus 32 Nationen präsentierte sich die IZB im vergangenen Jahr so international wie nie zuvor. Erstmals vertreten waren Zulieferfirmen aus Taiwan, der Slowakei, Moldawien, Schweden, Finnland und Norwegen. Neben den klassischen Themenschwerpunkten wie Elektronik, Metall- und Leichtbau sowie Kunststoffe ergänzte das Thema „Digitalisierung in der Automobilindustrie“ die Messe. Da digitale Lösungen nach wie vor maßgebend für die Entwicklung der Automobilindustrie sind, steht auch die 10. IZB im Fokus dieses Trends.

Derzeit laufen die konzeptionellen Planungen für die kommende IZB. Dabei bezieht die Wolfsburg AG die Ergebnisse einer repräsentativen Aussteller- und Besucherbefragung ein, die während der IZB 2016 durchgeführt wurde. Besucher wie Aussteller zogen darin ein positives Fazit. 95 Prozent der befragten Besucher verließen die IZB mit einem guten oder sehr guten Gesamteindruck. Für sie bot die IZB einen umfassenden Marktüberblick. 86 Prozent nahmen die IZB zudem als bedeutsames Trendbarometer für zukunftsweisende Innovationen wahr.

IZB-Aussteller 2016 mit Messeverlauf zufrieden

Von den rund 800 Ausstellern waren 93 Prozent mit dem Messeverlauf zufrieden oder sehr zufrieden. 75 Prozent verzeichneten eine erfreuliche Besucherfrequentierung und nahmen die IZB als wichtige Plattform wahr, über die sie sich und ihre Produkte optimal präsentieren konnten. Für 94 Prozent der befragten Aussteller stand bereits während der Messetage fest, dass sie auch 2018 wieder dabei sein wollen.


Internationale Zuliefererbörse
Auf der Internationalen Zuliefererbörse zeigen Zulieferer der Automobilindustrie seit 2001 ein breites Spektrum automobiler Innovationen. Die Wolfsburger Fachmesse und das zugehörige Rahmenprogramm ziehen alle zwei Jahre Aussteller und Besucher aus aller Welt an. Weitere Informationen unter www.izb-online.com.

Wolfsburg AG
Als gemeinsames Unternehmen der Stadt Wolfsburg und der Volkswagen AG arbeitet die Wolfsburg AG an der Erschließung neuer Wirtschaftsfelder als Basis für sichere Beschäftigung. Mit Mittelpunkt stehen die Handlungsfeldern Mobilität, Bildung, Energie, Gesundheit und Freizeit. Ziel ist unter anderem die nachhaltige Attraktivierung des Zulieferstandorts Wolfsburg. Dazu gehört die Organisation von Fachkongressen und Messen wie beispielsweise der Internationalen Zuliefererbörse.