23.06.2016 | Presse

Internationaler Automobil Kongress am 17. Oktober 2016

Digitale Transformation und intelligente Mobilität im Fokus

Digital und vernetzt: so lautet die Formel für die Veränderungen in fast allen Lebensbereichen und entlang jeglicher Wertschöpfungsketten. Auch in der Automobilindustrie denken Hersteller und Zulieferer bisher Gewohntes neu und verknüpfen innovative Lösungen zu ganzheitlich neuen Anwendungen. Darüber referieren Experten von OEMs, global agierenden Zulieferunternehmen und Institutionen aus der Wissenschaft auf dem „Internationalen Automobil Kongress | Die Digitalisierung der Mobilität“ am 17. Oktober 2016 in Wolfsburg. Auf dem Kongress unter Schirmherrschaft von Johann Jungwirth, Chief Digital Officer der Volkswagen AG, stehen innovative Denkansätze zur künstlichen Intelligenz, zur intelligenten Mobilität, zum Autonomen Fahren im Mittelpunkt. Mehr Informationen zum Kongress und zur Anmeldung unter www.izb-kongress.com.

Als Schirmherr wird Johann Jungwirth, Chief Digital Officer Volkswagen AG, mit seiner Keynote zur digitalen Transformation von Volkswagen die Veranstaltung eröffnen. „Die Disruption der Automobilindustrie durch die digitale Revolution führt zur Neuerfindung des Automobils und der Mobilität. Es entstehen neben selbstfahrenden Fahrzeugen und Mobilität-on-Demand völlig neue Konzepte beim Kundenerlebnis, dem Design, im Innenraum und bei der digitalen User Experience. Der Kongress soll den Teilnehmern Impulse geben, diese neue faszinierende Welt der Mobilität aktiv mitzugestalten. Denn wir brauchen Visionen und intelligente Lösungen, um den Wandel vom klassischen Automobilhersteller zum Mobilitätsanbieter erfolgreich zu meistern“, betont Jungwirth.

Intelligente Mobilität - Lösungsansätze der Automobilhersteller sowie Strategien erfolgreicher Zulieferer und Dienstleister und Software / Big Data lauten die Themenblöcke des Kongresses. Namhafte Referenten von Volkswagen, AUDI und SCANIA stellen ihre Strategien zur digitalen Transformation vor. Aus Sicht der Zulieferer und Dienstleister sprechen Vertreter der Bosch Engineering und Business Solutions, der Management- und IT-Beratungsfirma MHP und der Continental AG. Am Nachmittag präsentieren u.a. Referenten des Entwicklers und Anbieters cloudbasierter Kartendienste Here und der Fraunhofer Gesellschaft ihre Ansätze zu Architekturen von Softwaresystemen sowie zur Daten- und Systemintegration.

Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG, stellt fest: „Die Geschwindigkeit der Veränderung ist atemberaubend. Künftig werden sich die Wertschöpfungsanteile im Auto noch stärker hin zu den softwarebasierten Services verschieben.“ Die Wolfsburg AG ist Veranstalter des Internationalen Automobil Kongresses, der den Auftakt für die Internationale Zuliefererbörse 2016 bildet. Die Fachmesse mit rund 800 Ausstellern aus mehr als 30 Nationen findet vom 18. bis zum 20. Oktober 2016 im Wolfsburger Allerpark statt.