Kostenoptimierte Werkzeugauslegung

Pollmann International GmbH
Raabser Str. 1
A-3822 Karlstein
Austria

Halle: /

Das immer knapper werdende Raumangebot erhöht die Anforderungen an die Bauteilsauberkeit und die Dichtheit der meist gehäuseähnlichen Fahrzeugteile. Dies erfordert neue Wege, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden. Der IZB-Aussteller aus Karlstein hat dementsprechend die Werkzeugauslegung für Hybridbauteile weiter kostenoptimiert (Bild). Die Vorteile von Leadframes ohne Vor-Umspritzung liegen in der Kompaktheit und höheren Dichtheit nach außen. Durch den Entfall des Vor-Umspritzprozesses werden Kosten eingespart. Die Herausforderungen liegen in der noch höheren Präzision der Leadframes und bei den Automatisierungskonzepten. Denn sie müssen sicherstellen, dass eine exakte Positionierung gewährleistet ist. Pollmann setzt diese Technologie in Serie um. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden und mit Mold-Flow-Analysen wird im Vorfeld die optimale Auslegung der Bauteile in Hinblick auf ihre spezifische Anforderungen sichergestellt.
Pollmann International GmbH
AT-Karlstein
Halle 2, Stand 2307
Pressekontakt: Frank Pluschke
Telefon: +43 2844-2230
E-Mail: fpluschke@pollmann.at
Internet: www.pollmann.at