Bis zu 50 Prozent weniger Bauteilgewicht bei besserer Funktionalität

Pöppelmann GmbH & Co. KG
Bakumer Str. 73
49393 Lohne
Germany

Halle: /

Der Kunststoffverarbeiter Pöppelmann bietet Lösungen, durch die sich das Bauteilgewicht deutlich reduzieren lässt. Bei einem Steuergeräteträger (Bild) für einen Pkw konnte eine ursprünglich in Metall angedachte Lösung mit Organoblech (in Polymer getränktes Endlosglasfaser-Gewebe) substituiert werden. Durch das Organoblech wurde eine Festigkeit und Steifigkeit erreicht, die besser als beim Kompaktspritzguss ist. Das Gewicht wurde dabei um bis zu 50 Prozent gesenkt. Da Funktionsbereiche einfach auf den Organoblech-Einleger gespritzt werden, ist es möglich, Funktionselemente aus Thermoplasten direkt zu implementieren. Die Konstruktion des Bauteils, die Materialauswahl und die Werkzeugauslegung erfolgten in enger Zusammenarbeit mit Pöppelmanns Rohstoff- und Werkzeuglieferanten – immer im direkten Abgleich mit den Anforderungen des Kunden. Der Träger läuft vollautomatisch im „one-shot-process“.
Pöppelmann GmbH & Co. KG
DE-Lohne
Halle 6, Stand 6218
Pressekontakt: Dirk Stubbe
Telefon: +49-4442-982 6623
E-Mail: dirkstubbe@poeppelmann.com
Internet: www.poeppelmann.com