22.05.2017 | IZB News

„Next Drive“ Kongress in Dresden war ein voller Erfolg

„Next Drive“ Kongress in Dresden war ein voller Erfolg

„Das einzige was heute vom Fahrzeug übrig bleibt, das wir Verbrenner nennen, ist das Rad.“


Mit diesen Worten charakterisierte Prof. Dr. Siegfried Fiebig, Geschäftsführer von Volkswagen Sachsen, die bevorstehenden Veränderungen der Automobilindustrie in der Eröffnung des Next Drive Kongresses. Die Veranstaltung fand am 15. und 16. Mai 2017 in der Gläsernen Manufaktur in Dresden statt und war ein Hub der Inspiration für neue Mobilitätskonzepte.
In Vorträgen von Digital Leaders u.a. von Porsche, Opel, Scania, UBER, Facebook und Croove zeigten old und new economy ihre Ideen von der Fortbewegung der Zukunft: Vernetzt, autonom, elektrisch – produziert von neuen Märkten und neuen Wettbewerbern. Einer davon, TESLA-Zentral-Europa-Chef Jochen Rudat, stellte die Strategie für noch effizientere Energiegewinnung für die TESLA-Flotte vor. „Die Zukunft, die wir wollen, verbindet Stromentwicklung mit Stromspeicherung und Transport.“ Die Amerikaner werden ihr Batteriegeschäft in den kommenden Jahren enorm ausbauen.
Für tosenden Applaus sorgte Senkrechtstarter Mate Rimac. Der „Elon Musk des Balkans“, der in Eigenregie das schnellste Elektroauto der Welt gebaut hat, sprach über seine persönliche Entwicklung als Autonarr und die Erfüllung seines Lebenstraums.

Bei laufender Produktion des neuen E-Golf ließen sich die mehr als 250 Teilnehmer von Experten für futuristische Autos, neue Technologien und neue Geschäftsmodelle begeistern. Für hautnahe Technologie-Erlebnisse sorgten Führungen durch den Shopfloor sowie Testfahrten mit dem neuen E-Golf.
Der Veranstalter CTI und Haupt-Partner IZB zogen aus der Begeisterung der Teilnehmer und Referenten ein positives Resümee.

Schauen Sie sich jetzt den Kongressfilm an!

Pressekontakt:

Carina Roßmeier

Marketing

EUROFORUM Deutschland SE
Telefon: +49 2 11 96 86 34 19
Telefax: +49 2 11 96 86 45 15
E-Mail senden
www.euroforum.com